AWO family gGmbH

Mitgliederehrung bei der AWO in Griesheim

27.10.2017
Mitgliederehrung bei der AWO in Griesheim
 
Im Rahmen eines Kaffenachmittags im „Haus Waldeck“ in Griesheim wurden am vergangenen Donnerstag  langjährige Mitglieder der AWO in Griesheim geehrt. AWO-Kreisvorsitzender Horst Baier (Pfungstadt) hatte dazu eingeladen und konnte neben den Jubilaren weitere AWO-Mitglieder, darunter Bürgermeisterin a.D. Gabi Winter und Vertreter des Kreisvorstandes begrüßen.
 
Zu den Jubilaren gehören Frau Betz für über 50 Jahre, Frau Kriechbaum für 50 Jahre und Ulla Zimmer für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Aus der Hand des Vorsitzenden erhielten die Anwesenden eine Urkunde mit Anstecknadel und als kleines Geschenk ein Kochbuch mit alten, fast schon vergessenen, Rezepten.
 
Baier ging in seiner Laudatio kurz auf die Geschichte der AWO in Griesheim ein. Nachdem die AWO ab 1933 verboten war, gründeten sich nach dem 2.Weltkrieg in den Gemeinden alsbald wieder Ortsvereine. In Griesheim war dies bereits 1946 der Fall. Leider löste sich der Ortsverein 2001 auf, da niemand mehr bereit war Vorstandsaufgaben wahrzunehmen. Versuche, ihn wieder zu belegen, ab 2004 und nochmal 2011 hatten leider keinen nachhaltigen Erfolg. So wird die AWO seither organisatorisch als Stützpunkt geführt und vom Kreisverband betreut.
Stolz zeigte sich Baier über den Betrieb von zwei Kita’s durch die AWOfamily gGmbH. Schon lange gibt es die Kita „Regenbogen“ in der Sandgasse. Ferner wurde vor einigen Jahren das „ESOC childcare centre“ in der Zeppelinstraße von der AWO übernommen.
 
Abschließend äußerte Horst Baier den Wunsch, dass es künftig weitere Aktivitäten der AWO in Griesheim geben möge. Es gäbe z.B. zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche von der AWO. So verfüge man über ein Spielmobil im Landkreis, das in verschiedenen Gemeinden bereits für Ferienspiele eingesetzt werde und das AWO Jugendwerk biete Seminare für Jugendliche an, um die JugendleiterCard (JuleiCa) zu erwerben. Aber auch verschiedene Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche würden angeboten. Vielleicht, so Baier abschließend, gäbe es ja auch unter den AWO-Mitarbeiter/innen und Kita-Eltern künftig Interessierte, die derartige Aktionen mit gestalten möchten.
 

Bildunterschrift:
 
Insgesamt sieben langjährige Mitglieder konnte die AWO kürzlich im „Haus Waldeck“ ehren, die allerdings nicht alle anwesend sein konnten. Einige von Ihnen konnte Kreisvorsitzender Horst Baier jedoch persönlich begrüßen. Von links: Horst Baier, Frau Kriechbaum (50 J. Mitglied), Ulla Zimmer (40 J.), stellvertr. Kreisvorsitzender Helmut Kaufmann, Bürgermeisterin a.D. Gabi Winter, vorne sitzend: Frau Betz (über 50 J.)