AWO family gGmbH

ppelnachmittag

15.02.2016
Pressemitteilung

Kräppelnachmittag im Senioren-Treff
„Die AWO lacht zur Fassenacht“

Auch in der 41. Saison feierten die Senioren im Großen Saal des Bürgerzentrums mit einem närrischen Programm ihren traditionellen Kräppelnachmittag. Dem AWO „Kapitän“ Friedrich Wolbold sah man die Freude über die große Besucherzahl an als er die Gäste begrüßte und guten Appetit bei Kräppel und Kaffee wünschte. Die „Ein Mann Musikkapelle“ mit Michael Rücker hatte schon gleich zu Beginn die Gäste mit schmissigen Karnevalsliedern auf den närrischen Nachmittag eingestimmt. Nach dem Kaffeetrinken übernahm Sitzungspräsident Frank Köth die Leitung in dem er die Lollipops, die jüngste Tanzgruppe der TSV Karnevalsabteilung präsentierte, die nach ihrer Darbietung alle als traditionellen Orden eine frische Brezel, hergestellt in der örtlichen Bäckerei Starke, erhielten. Natürlich wurden auch die Trainerinnen dabei nicht vergessen. Dann erfreute Gerda Ackermann von der AWO aus Reinheim mit einem Vortrag das Publikum. Nach einer musikalischen Schunkeleinlage mit Michael Rücker konnten Ilse Frank und Friedrich Wolbold viele originell kostümierte Gäste mit einem Präsent auszeichnen. Dann war die Zeit gekommen, dass die Große Garde des TSV mit einem Showtanz die Besucher erfreute. Anschließend erhielten die Ehrengäste Rainer Steuernagel, Matti Merker, Christel Müller und Walter Göbel ihren Orden auf der Bühne überreicht. Mit dabei war auch Elisabeth Hellmann, die erstmals den AWO Seniorentreff besuchte. Anschließend zeigte Frank Köth, dass er nicht nur als Präsident sondern auch als Sänger das Publikum begeistern kann. Über die Probleme der Generation „Über Fünfzig“ wusste Rita Braun aus Ober-Ramstadt mit einem treffenden Vortrag zu berichten. Großer Applaus war der Dank. Dann war es Zeit für das musikalische Finale bei dem auch alle Helfer ihren Orden erhielten. Mit einem Vesperteller, den anschließend emsige Helfer für alle Besucher auftrugen, ging in fröhlicher und musikalischer Runde ein unterhaltsamer Nachmittag zu Ende.
 

Bild  (AWO G. Feick) „Jedem Narr sein Orden“, von links: Friedrich Wolbold, Rainer Steuernagel, Elisabeth Hellmann, Matti Merker, Christel Müller und Walter Göbel.