AWO family gGmbH

Kerzennachmittag

Kerzennachmittag beschloss das AWO-Jahr

Der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt beschloss mit dem Kerzennachmittag des Senioren-Treffs sein Veranstaltungsjahr. Fast 140 Senioren erfreuten sich an einem abwechslungsreichen und besinnlichen Programm. Als Ehrengast überbrachte der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Rainer Steuernagel (verbunden mit einer Geldspende), die Grüße der Gemeindevertretung und des Gemeindevorstands. Danach sprachen Pfarrer Friedhelm Schneider und Pfarrer Hendrik Jolie zu den Besuchern. Dabei ließen sich die Gäste Kaffee und Kuchen, der von den ehrenamtlichen Helferinnen aufgetragen wurde, schmecken.

Dass in Mühltal der Wahlkampf um das Bürgermeisteramt begonen hatte, konnte man an der Anwesenheit von vier Kandidaten, Katharina Ebert, Willi Muth, Falko-Holger Ostertag und Christoph Zwickler feststellen. Übrigens alles AWO Mitglieder, wie Vorsitzender Friedrich Wolbold bei der Begrüßung erfreut ausführte. In seiner Weihnachtsansprache begrüßte er namentlich 8 neue Mitglieder und nannte als Leispruch für die Arbeit im neuen Jahr „Beginne nicht mit einem guten Vorsatz, sondern mit einer kleinen Tat.“ Gleichzeitig nannte er stellvertretend für die im abgelaufenen Jahr Verstorbenen Lina Krämer, Kurt Flechsenhar und Dr. Hans-Dietrich Teuchert. Alle drei waren über viele Jahrzehnte in ihrer Arbeit mit der AWO aufs Engste verbunden. Auch in diesem Jahr hatte Friedrich Wolbold wieder eine Person ausgewählt, an deren großes soziales Engagement er die Besucher erinnerte. Es war die Nonne und Ärztin Dr. Ruth Pfau, welche im August 2017 im Alter von 87 Jahren in Karachi in Pakistan verstarb und ihr ganzes Leben der Hilfe und der Heilung von Leprakranken gewidmet hat.

Dann war es Zeit den Mitgliedern Matti Merker, Klaus-Peter Basel, Gundula Marx, Werner Haustein und Jean-Friedrich Knapp für langjährige Mitgliedschaft zu danken. Der zweifache Auftritt des „Darmstädter Fleischerchores“ unter der Leitung von Hans Caspar Scharf war auch in diesem Jahr wieder einer der Höhepunkt der Veranstaltung, den die Besucher mit großem Applaus bedachten. Für eine Überraschung sorgte danach wieder das Ehepaar Nortrud und Horst Riegler. Sie überreichten dem Verein einen Scheck über einen größeren Betrag als Spende. Danach war es Zeit den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz im ganzen Jahr Dank zusagen. Anschließen wurden die im Vordergrund stehenden liebevoll gepackten Weihnachtstüten an alle Besucher verteilt. Mit dem gemeinsam gesungen Lied „O du fröhliche, o du selige“, endete die Feier.


Bild 1 (AWO/ Feick): Dank an die große Schaar der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.