AWO family gGmbH

Hausnotruf

Pressemitteilung
 
Hausnotruf war das Thema
 
Im Mai stand bei den Senioren der AWO ein Vortrag über den Hausnotruf auf dem Programm. Trotz dieses interessanten Themas litt der Besuch der Veranstaltung unter der außergewöhnliche Hitze an diesem Tag.  
Nach einer gemütlichen Kaffeerunde konnte der Vereinsvorsitzende Friedrich Wolbold den Referenten, Herrn Reinhard Kirstein vom Pflegeteam Mühltal, begrüßen. Herr Kirstein betonte zunächst, dass das Pflegeteam Mühltal generell kostenlose Beratungen zum Thema Pflege durchführt.
Dann erklärte er das Notrufsystem, das von verschiedenen Organisationen angeboten wird. Herr Kirstein empfahl den Abschluss des Vertrages bei einer Institution vor Ort, damit nötige Hilfe zeitnah geleistet werden kann.
Das Hausnotrufsystem besteht aus der Basisstation, die mit dem Telefonanschluss verbunden wird, und dem am Körper zu tragenden Funkfinger. Die Einrichtungskosten sowie die monatlichen Gebühren für die Grundversion werden bei nachgewiesener Pflegebedürftigkeit von der Pflegekasse übernommen. Wenn ein nahe lebender Verwandter oder Nachbar über einen Wohnungsschlüssel verfügt und autorisiert ist, kann diese Person im Notfall benachrichtigt werden und den Helfern die Tür öffnen. Andernfalls benötigt der Pflegedienst einen Schlüssel zur Wohnung (Aufpreis). Für ganz allein lebende Personen gibt es noch die „Mir geht es gut-Taste“, mit der man sich innerhalb von 24 Stunden einmal beim Pflegedienst melden muss (Aufpreis). Auch ohne einen Festnetzanschluss kann ein Hausnotrufsystem über das Mobilfunknetz eingerichtet werden (Aufpreis). Herr Kirstein erklärte an Beispielen, wie ein eingehender Notruf weitergeleitet wird.
Nach diesen aufschlussreichen Ausführungen stand der Referent zur Beantwortung möglicher Fragen zur Verfügung. Zum Schluss erhielten die Senioren noch schriftliches Informationsmaterial.

Herr Wolbold bedankte sich herzlich bei Herrn Kirstein für seinen interessanten Vortrag.
                                                                                    
Jutta Hentze