AWO family gGmbH

Kambodscha zu Besuch

Kambodscha zu Besuch bei den AWO-Senioren
 
Frau Christel Müller, Seniorenbeauftragte der Gemeinde Mühltal,
rückte den Besuchern des Senioren-Treff der AWO Mühltal das ferne Land Kambodscha durch einen interessanten Vortrag in greifbare Nähe. Frau Müller hat dieses einst blühende und kulturell hochstehende Land im Jahr 2015 besucht und viele Fotos und Informationen mitgebracht.

Durch vier Jahre Regierung von Pol Pot hat sich in Kambodscha vieles verschlechtert. Das Land mit seinen ca. 15 Millionen Einwohnern (zu 95% Buddhisten) und der Hauptstadt Pnom Penh ist etwa halb so groß wie Deutschland. Das Klima ist tropisch, die Hauptsprache Französisch.

In Kambodscha werden noch Geister und Ahnen verehrt, es gibt eine tägliche Mönchsspeisung (vergleichbar unserer Kirchensteuer),
Kinderarbeit, keine Schulpflicht und schlecht bezahlte Lehrer, 35% Analphabeten, keine Meinungsfreiheit, aber Korruption und keine Krankenkasse.
Langsam kommt der Tourismus auf. Besonders interessant ist die ehemalige Tempelstadt Angkor, die mit 1000 Tempeln das Khmer  Königreich bildete. Frau Müllers Vortrag wurde mit viel Beifall bedacht.
 
Jutta Hentze