AWO family gGmbH

Brillen auf Weltreise

Pressemitteilung
 
3000 Brillen gehen wieder auf  Weltreise

AWO Ortsverein Mühltal und SPD Fischbachtal übergeben Sammelergebnis

Eine Tüte mit gut erhaltenen Brillen hängt am Hoftor, es klingelt an der Haustür oder die Post bringt ein Päckchen mit gebrauchten Sehhilfen. Oftmals schreibt der Absender ein paar nette Zeilen dazu „und wir freuen uns über die große Bereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern, über Grenzen hinweg bedürftigen Menschen zu helfen“, so AWO Ortsvereinsvorsitzender Friedrich Wolbold und SPD-Ortsvereinsvorsitzende Petra Messerschmidt. „Für viele Menschen in der Dritten Welt haben neue Augengläser einen Gegenwert von sechs bis acht Monatslöhnen und sind daher ein unerschwinglicher Luxus“ fügen sie hinzu. Alle Brillen werden in Kartonsgepackt, auf denen die Stückzahl notiert wird. Wenn kein Etui dabei ist, dient ein Stück Küchenrolle als Schutz. Beeindruckt von dem sozialen Engagement ist Bürgermeisterkandidat Philipp Thoma, der bei der jetzigen Übergabe dabei war.
Seit Februar 2009 wurden rund 19.000 Brillen gemeinsam mit Landrat Klaus Peter Schellhaas als Schirmherr der Aktion an den Sammelstützpunkt bei der  AWO in Mühltal übergeben Von dort aus geht der Transport weiter nach Koblenz zur deutschen Hilfsorganisation „BrillenWeltweit“. Sie verfolgt das Ziel, sehbehinderten Armen in Afrika, Asien, Südamerika und in europäischen Ländern zu helfen. Das Sammelgut wird in Koblenz von Mitarbeitern unter fachlicher Anleitung sortiert, gereinigt und mit elektronischen Geräten vermessen. Die Dioptrien und sonstige Besonderheiten werden an der Brille vermerkt. Der Versand der Brillen erfolgt nach einem bestimmten System. Die Partnerorganisationen im Ausland fordern die notwendigen Dioptrienstärken und die entsprechende Anzahl von Damen-, Herren- oder Kinderbrillen an. Auf diese Weise werden wöchentlich bis zu 100 Hilfspakete an sachkundige Personen in den Entwicklungsländern versandt. Von diesen werden die Brillen an Sehbehinderte weitergegeben.
Bereits im Jahr 1974 wurde die Hilfsaktion ins Leben gerufen und in dieser Zeit wechselten über 3,7 Millionen Brillen ihre Besitzer. Gut erhaltene Gebrauchtbrillen, auch Kinder- und Sonnenbrillen, sowie Etuis können weiterhin bei dem AWO Ortsverein Mühltal, Friedrich Wolbold, Friedrichstraße 40 in 64367 Mühltal (Tel. 06151-147225) und bei dem SPD Ortsverein Fischbachtal, Petra Messerschmidt, Nonroder Straße 7 in 64405 Fischbachtal (Tel. 06166- 920056) abgegeben werden.
 

Bild (Messerschmidt): Landrat Klaus Peter Schellhaas und Bürgermeisterkandidat Philipp Thoma freuen sich mit Helfern der AWO Mühltal und der SPD Fischbachtal über das Sammelergebnis.