AWO family gGmbH

Magnoline

Magnolienhain in voller Blüte erlebt

AWO Senioren besuchten Aschaffenburg

 Bei herrlichem Frühlingswetter lud der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt Mühltal zu einer Seniorenfahrt nach Aschaffenburg ein und 58 Teilnehmer waren dabei. Die Organisation der Fahrt lag in den Händen von Vorstandsmitglied Sylvia Schöneberg. Sie hatte auch alle schon im Bus mit einem übersichtlichen Stadtplan ausgestattet. Das erste Ziel der Reisegruppe in Aschaffenburg war der Park Schöntal, der 1780, damals noch vor den Toren der Stadt, als englischer Park angelegt wurde. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der darin befindliche größte Magnolienhain Bayerns. Die Besucher staunten über die in voller Blüte stehenden Bäume und Sträucher. Viele Bänke luden dazu ein, den Anblicks der Blütenpracht zu genießen. Dann ging es weiter durch den Park zu einer malerischen, auf einer Insel liegenden Ruine. Es sind die Reste der 1552 niedergebrannten Kirche „Zum heiligen Grab“.

Einer der Biergärten im Park wurde danach von einigen Teilnehmern schon zur ersten Stärkung angesteuert. Weiter ging der Spaziergang durch die belebte Fußgängerzone Richtung Altstadt. Dort luden zahlreiche Cafés zur Einkehr ein. Der Rundgang endete am Schloss Johannisburg. Von dort hatte man einen wunderschönen Blick auf den Main. In unmittelbarer Nähe des Schlosses lag auch die Gastwirtschaft „Schlappeseppel,“ die für die Abschlussrast ausgewählt war. In der ehemaligen Brauerei ließen die Senioren bei gutem Essen und Trinken den Tag ausklingen, bevor sie mit dem Bus die Heimreise antraten.

 

Bild 1 (E. Schöneberg) Blick in den Magnolienhain