AWO family gGmbH

Besuch in Kinzigtal

Mühltaler AWO-Senioren zu Besuch im Kinzigtal

 

Zur vorletzten Halbtagesfahrt 2020 fuhren 32 Senioren der AWO Mühltal bei herbstlichem Wetter ins schöne Kinzigtal. Ziel der Fahrt war der kleine Kurort Bad Soden.-Salmünster. Bad Soden und Salmünster bilden seit 1974 eine gemeinsame Stadt, die aus 11 Stadtteilen besteht. Die Kuranlagen befinden sich in Bad Soden (seit 1928 staatlich anerkanntes Heilbad). Historische Altstadthäuser gibt es sowohl in Bad Soden als auch in Salmünster.

Die Reisegruppe wurde vor dem Café Lauer in Bad Soden erwartet von Frau Stock (geb. in Traisa als Edith Schimpf). Im Bus waren auch viele ehemalige Schulfreunde von ihr. Nach einer Kaffeepause mit leckerem Kuchen zeigte uns Frau Stock auf einem kleinen Rundgang im gemütlichen Tempo einen Teil der Kuranlagen. Wir sahen z.B. die Spessart-Therme – coronagerecht nur mit Maske bzw. von außen – die kleine Saline, den Fontänengarten, den Generationenpark und die Arena an der Salz. Manche der Gruppe stiegen auf zur Burgruine Stolzenberg, betrachteten die Kirche oder das Huttenschloss (auch nur von außen) oder genossen eine Miniwanderung an der Salz.

Zum gemeinsamen Abendessen traf sich die Gruppe dann im Restaurant Croatia. Das Essen dort war sehr reichlich, schmackhaft und preisgünstig, die Bedienung ausgesprochen freundlich. Frau Stock begleitete die Mühltaler noch zum Bus. Nach einer herzlichen Verabschiedung ging es zufrieden wieder nach Hause.



 









Jutta Hentze