AWO family gGmbH

Fahrt nach Oberaudorf

 

Seniorenfahrt der AWO nach Oberaudorf im Bayerischen Inntal

 

Auch in diesem Jahr fand die Seniorenfahrt der AWO Mühltal wieder große Zustimmung. Coronabedingt war mit 27 Senioren die einwöchige Fahrt nach Oberaudorf am Inn ausgebucht. Das Busunternehmen „Strohmenger Reisen“ aus Fürth hatte für den Aufenthalt ein Viersterne-Hotel in zentraler Lage ausgewählt, das nach einer kurzen Anreise mit Zwischenstopp im Steiff Museum in Giengen an der Brenz, alle Wünsche der Besucher erfüllte.

Am nächsten Tag startete die Gruppe zu einer geführten Kennenlernfahrt auf das Sudelfeld/Tazelwurm, dem Hausberg von Oberaudorf. Dort wurde sie mit einem Glas Gipfelsekt verwöhnt. Anschließend gab es zur Mittagsrast, vom Hotel spendiert, eine typisch bayerische Brotzeit mit Weißwurst und Brezeln.

Am folgenden Tag spendierte das Hotel in der Mittagszeit ein Kaiserschmarrnessen aus dem Riesenpfandl. Am Nachmittag besuchte die Gruppe Rattenberg, die kleinste Stadt im benachbarten Österreich. Die gesamte Stadt ist ein Denkmal mittelalterlicher Bauweise und nicht nur die Heimat der heiligen Notburga sondern auch der Glasbläserei. Noch heute finden sich unzählige Werkstätten inmitten der Stadt, und die Gruppe konnte das Handwerk der Glasbläser anschauen.

Am nächsten Tag ging es erneut nach Österreich – ins Kaisergebirge. Bei einer geführten Rundfahrt lernte die Gruppe das schroffe und zugleich ausgeglichene Gebirge im Inntal kennen. Eine örtliche Reiseleiterin brachte der Gruppe die Schönheiten dieser Region näher. Entlang an den Drehorten des „Bergdoktors“ ging es zur Mittagspause auf die Griesner Alm.

Eine sogenannte „Vier Seen Fahrt“ – Bayern aus dem Bilderbuch, war am fünften Reisetag ein weiterer Höhepunkt. Mit einem örtlichen Reiseleiter ging es zum Thiersee, Schliersee, Tegernsee und Achensee. Zum Lachen ging es abschließend auf den „Lustigen Museumsfriedhof“ in Kramsach.

Am vorletzten Tag unternahm die Reisegruppe einen Ausflug ins Zillertal mit Besuch der Heumilchsennerei in Fügen.

Nach einem letzten Genuss des umfangreichen Frühstücksbuffets ging es über die Autobahn in Richtung Heimat. Am Bauernmarkt bei Dasing gab es noch eine Mittagspause, bevor man am Abend wieder wohlbehalten in Mühltal eintraf mit dem Versprechen, dass es auch im nächsten Jahr wieder eine Mehrtagesfahrt geben wird.

Sylvia Schöneberg

 

Bild (E. Schöneberg): Die Reisegruppe auf dem Sudelfeld

Bild (E. Schöneberg): Skulptur „Feuervogel“ am Schliersee

Bild (E. Schöneberg): Die gutgelaunte AWO-Reiseleiterin Sylvia Schöneberg