AWO family gGmbH

Kerzennachmittag

Pressemitteilung 09.01.2019

 

Kerzennachmittag beschloss das AWO-Jahr

 

Der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt beschloss mit dem traditionellen Kerzennachmittag des Senioren-Treffs sein Veranstaltungsjahr. 145 Senioren erfreuten sich an einem abwechslungsreichen und besinnlichen Programm. Als Ehrengäste konnte Vorsitzender Friedrich Wolbold Bürgermeister Willi Muth, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Rainer Steuernagel, den Vorsitzenden des Senioren- und Behindertenbeirats Dieter Bauer, den Vorsitzenden des AWO Kreisverbandes Darmstadt-Dieburg Horst Baier und Pfarrer Friedhelm Schneider von der Ev. Kirchengemeinde Nieder-Ramstadt begrüßen. Sie alle sprachen Grußworte und lobten darin die Arbeit des AWO-Ortsvereins für die Bevölkerung. Dabei ließen sich die Gäste Kaffee und Kuchen schmecken, der von den ehrenamtlichen Helferinnen serviert wurde. Alle Kuchen waren von 20 Mitgliedern gebacken und gespendet worden. Dann war es Zeit für den ersten von mehreren Auftritten des Männerchors der Darmstädter Fleischerinnung unter der Leitung von Hans Kaspar Scharf. In seiner anschließenden Weihnachtsansprache begrüßte Vorsitzender Friedrich Wolbold namentlich 15 neue Mitglieder und nannte als Leitspruch für die Arbeit im neuen Jahr „Nicht jede ausgestreckte Hand bettelt. Sie kann auch Hilfe anbieten.“ Stellvertretend für die große Zahl der im abgelaufenen Jahr Verstorbenen erinnerte er an Ilse Frank, Richard Wagner, Margot Uhl und Wolfgang Schmidt. Sie alle waren über viele Jahrzehnte mit der AWO aufs Engste verbunden. Anschließend konnte der Vorsitzende mit seiner Stellvertreterin Jutta Hentze drei Mitglieder für 10-jährige Mitgliedschaft ehren, die aus terminlichen Gründen nicht am Herbstfest geehrt werden konnten. Es waren dies Nortrud Krämer-Riegler, Horst Riegler und Sabine Frank. Mit Dankbarkeit und Freude nahmen die beiden Vorstandsmitglieder von Herrn Riegler auch einen Spendenscheck für die Ortsvereinsarbeit entgegen. In der nächsten halben Stunde erfreute Frau Brigitte Steckel-Quäl aus Ober-Ramstadt die Besucher mit Geschichten aus ihrer Feder. Diese handelten von der Advents- und Weihnachtszeit. Mit großem Applaus bedankten sich die Senioren für den gelungene Lesung. Ein zweiter Auftritt des „Darmstädter Fleischerchores“ war auch in diesem Jahr wieder einer der Höhepunkt der Veranstaltung, auf den die Besucher jedes Jahr mit Spannung warten. Danach war es Zeit, den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz im ganzen Jahr Dank zu sagen. Anschließend wurden die vor der Bühne stehenden liebevoll gepackten Weihnachtstüten an alle Besucher verteilt. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ klang die Feier aus.

 

Bild (AWO): Ehrung der drei Mitglieder (von links) Friedrich Wolbold, Nortrud Krämer-Riegler, Sabine Frank, Horst Riegler, Jutta Hentze