AWO family gGmbH

Pressemitteilung

AWO-Senioren auf der Suche nach Kürbis-Römern

Die letzte Halbtagesfahrt der Mühltaler AWO-Senioren führte am 29.10. bei herbstlich-kühlem, aber trockenem Wetter nach Kaiserslautern; es lockte die Kürbis-Ausstellung auf dem Gartenschaugelände.
Früher standen dort eine Kammgarnspinnerei und der Schlachthof. Im Jahr 2000 fand die erste rheinland-pfälzische Landesgartenschau statt. Seitdem gibt es auf der 20 Hektar großen Parkanlage wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen. Die diesjährige Kürbis-Ausstellung stand unter dem Motto „Römer“. Die eindrucksvollen Figuren und Bauwerke entstanden aus mehr als 50000 Kürbissen.

Wegen der für ortsfremde Besucher nicht ausreichenden Beschilderung suchten wir lange nach einem Busparkplatz und auch nach dem Eingang zum Gartenschaugelände. Einige

Senioren gingen dann zunächst ins Brauhaus zum

Kaffeetrinken, andere schnupperten gleich in den schon fast leergekauften Gartenschauladen oder staunten über die riesigen Bauwerke in der Lego-Ausstellung. Die Blumenhalle

daneben war leider wegen Umbau geschlossen. Bei einem kleinen Rundgang über das Gelände konnten dann außer den teils riesigen immer vorhandenen Dinos die eindrucksvollen

Kürbisfiguren bewundert werden,

z. B. ein Soldat mit großem Schild, Asterix und Obelix, Caesar mit Pferd und Wagen und Romulus und Remus mit der Wölfin.

Beeindruckt fuhr die Gruppe dann zum Abschluss nach Bockenheim. Das vorbestellte Essen im „Sonnenhof“ war lecker. Auf der Heimfahrt durch die

Dunkelheit durfte die „Lola“ natürlich nicht fehlen.

Jutta Hentze

Bild (J. Hentze): Obelix, diesmal wirft er nicht mit Hinkelsteinen

Bild (J. Hentze): Römischer Legionär erwartet den Kampf

Bild (J. Hentze): Römischer Wagenlenker im Rennen