AWO family gGmbH

Herbstfest in Muenster

AWO-Herbstfest mit Ehrungen

 

Am Samstag feierte der Ortsverein Münster das AWO-Herbstfest. Das Jubiläumsjahr “100 Jahre AWO (bundesweit)” ist noch voll im Gange. Der Ortsverein Münster feierte das Jubiläum mit einer Auftaktveranstaltung im Januar. Über die “Geschichte der AWO bis heute” referierte der Bezirksvorsitzende der AWO-Hessen-Süd Willy Jost.

 

Die Vorsitzende Anneliese begrüßte die Mitglieder und Gäste, besonders Bürgermeister Gerald Frank mit seiner Frau, den Sprecher des Seniorenbeirats Münster Richard Stix. Aus dem Kreisvorstand der AWO erinnerte Günter Christ mit seinen Grußworten an die Geschichte der Arbeiterwohlfahrt. Trotz vieler Errungenschaften bleiben die Wohlfahrtsverbände mit sozialen Engagement “Hilfe zur Selbsthilfe” weiter aktuell.

 

Die AWO Münster hat zwei Sparten, den Seniorenkreis, der sich alle zwei Wochen trifft. Unter der Leitung von Dagmar Klinkerfuss wird Gymnastik angeboten. Die Bewegungstherapiegruppen, die wöchentlich trainieren, um den Körper fit zu halten, gibt es schon seit 1985.

 

Am Herbstfest wurden langjährige Mitglieder geehrt. Dieses Jahr waren es fünf Frauen, die 1994 in die Arbeiterwohlfahrt eintraten.

 

Die Jubilare Ria Braun, Marga Bürner, Claudia Galli, Gretel Ries und Helga Scharf wurden mit einer Urkunde, der silbernen Nadel für 25 Jahre Treue und Unterstützung des Wohlfahrtsverbands ausgezeichnet. Die Ehrungen übernahmen aus dem Kreisvorstand Günter Christ und Bürgermeister Gerald Frank. Der Vorstand bedankte sich bei den Jubilaren mit einem Gutschein.

 

Musikalisch wurde der Nachmittag mit den “AWO-Disharmoniker” aus dem Landkreis mit ihren Liedern umrahmt und regten das Publikum zum Mitsingen an.

 

AWO Seniorenkreis - Gesellschaftsspiele am 5. November um 16 Uhr

im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage, Walterstr. 7b.