AWO family gGmbH

Trip nach Indien

Mit Bahn und Bus von Traisa nach Nordindien

 

Für Mittwoch, den 11. September 2019 lädt der Seniorentreff der AWO Mühltal um 14:30 Uhr in den Großen Saal des Bürgerzentrums in Nieder-Ramstadt, Ober-Ramstädter Straße 2-4 alle interessierten Bürger zu einem ganz besonderen Filmnachmittag ein.

Das Ehepaar Hein aus Mühltal war 2011 drei Monate lang auf dem Landweg nach Indien unterwegs über Russland, die Mongolei, China, Tibet, Nepal, Bhutan und nach Nordindien. Den größten Teil der Strecke legten sie mit der Bahn zurück. In 2 Filmen werden sie über einen Teil der spannenden Reise mit vielfältigen Reiseeindrücken berichten, über die unterschiedlichen Kulturen der Länder und über die Begegnungen mit Einheimischen.

Der erste Film beginnt mit der Abfahrt am Bahnhof Mühltal, geht über Moskau, ein kleines Taiga-Dorf in Sibirien, den Baikalsee und endet mit einer Rundreise durch die Mongolei mit Übernachtungen in den Jurten der Nomaden.

 

Am Mittwoch, dem 23. Oktober 2019 wird an gleicher Stelle der zweite Film gezeigt.

Dieser Film zeigt die Rundreise durch einen kleinen Teil Chinas mit Tsingtau (ehemalige deutsche Kolonie), Qufu (Heimatstadt von Konfuzius) und Taishan (heiligster Berg der Daoisten), setzt sich fort mit der Zugfahrt von Peking nach Lhasa mit der höchstgelegenen Bahnstrecke der Welt auf über 5.000 m und führt anschließend durch Tibet zur Grenze nach Nepal.

Für die Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Getränken sorgt das Team um Heide Götz.

Die Organisatoren freuen sich über zahlreiche Besucher.

Der Eintritt ist wie immer frei.

 

Bild (B. Hein): Gerti und Bernhard Hein in der sibirischen Taiga

Bild (B. Hein): Am Baikalsee