AWO family gGmbH

AWO-Spielmobil

AWO-Spielmobil-Tour endete am Freitag in Richen

Bei sonnigem Wetter endete am Freitag in Richen die 2-wöchige Tour des AWO-Spielmobils durch die Groß-Umstädter Stadtteile. An allen Standorten wurden die Kinder und das Spielmobil von strahlendem Sonnenschein begleitet. Die Hitze machte insbesondere in der ersten Woche den Kindern zu schaffen. Dennoch fanden die Kinder und Eltern, die Betreuer um Jugendpflegerin Laura Buchner und das Groß-Umstädter AWO-Team die Tour wieder spannend und absolut cool.

Als erneut gelungen und erfolgreich bezeichnet auch Groß-Umstadt‘s AWO-Vorsitzender Helmut Kaufmann das Ferienangebot mit dem AWO-Spielmobil, das am Freitag in Richen seinen Abschluss fand. Wegen der Hitze – manche Kinder haben es vielleicht vorgezogen, ins Schwimmbad zu gehen -, war die Anzahl der Kinder, die in den letzten zwei Wochen an den 5 Spielorten betreut wurden, etwas geringer als in den Vorjahren. Seit 9 Jahren tourt das Spielmobil nun schon in den Sommerferien durch die Stadtteile von Groß-Umstadt.

Dank an alle Unterstützer und Mitwirkenden

Am Freitag kam auch Stadtverordnetenvorsteher Matthias Kreh noch in Richen vorbei. Er dankte der Jugendpflegerin und ihrem Team sowie dem AWO-Ortsverein für Ihr Engagement in den letzten 2 Wochen. Kreh äußerte die Hoffnung, dass man das Spielmobil auch im nächsten Sommer wieder in den Stadtteilen sehen werde. „Eine solche Aktion ist nur möglich, wenn viele mitmachen“, so Kaufmann. „Dank gebührt insbesondere den Vereinen wie der Freiwilligen Feuerwehr Richen, dem TV07 Heubach, dem TV Semd, sowie der Wendelinusschule Klein-Umstadt, die uns Tür und Tor geöffnet haben, um damit die Infrastruktur für die Spiele zur Verfügung zu stellen. Dank gilt ferner dem Magistrat der Stadt Groß-Umstadt mit Jugendpflegerin Laura Buchner und dem ganz tollen Betreuerteam der städtischen Kinder- und Jugendförderung für die gewohnt gute Zusammenarbeit. Und schließlich bedankt sich der AWO-Vorstand bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern des Ortsvereins.“

Sein abschließender Appell an die Eltern und Familien: „Sie können unsere Arbeit unterstützen, denn Helfen ist wirklich einfach. Bereits mit einem sehr geringen monatlichen Mitgliedsbeitrag (ab 2,50 Euro) fördern Sie unsere Aktivitäten und tragen zur Stärkung der AWO bei. Damit wir auch in Zukunft helfen können.“ Kontakt: www.awo-dadi.de und Helmut Kaufmann, awo.kaufmann@outlook.de

Bildunterschrift:

Neben vielen Spielgeräten ist die Hüpfburg des Spielmobils immer eine Attraktion für die Kinder. In der Sommerhitze war sie diesmal für Manche auch ein willkommener Schattenspender. Foto: AWO